82.2.03.3

Gustav Klimt – Zum 100. Todestag des Großmeisters des Wiener Jugendstils

Julia Meister-Lippert

Zeit: Donnerstag, 19:00 – 20:30 Uhr
Termin(e): 29.11.2018
Gebühr: 5,– €

Beschreibung:

Gustav Klimt,1862 bei Wien geboren, erhielt seine Ausbildung

an der Wiener Kunstgewerbeschule. Zunächst noch in der akademischen

Tradition im Stil des Historismus malend, erwirbt der

junge Künstler höchste Anerkennung. Bald kommt es jedoch –

verstärkt durch den Einfluss des europäischen Jugendstils – zum

Bruch mit der akademischen Kunsttradition. 1897 gründet er mit

gleichgesinnten Künstlern die „Wiener Sezession“, deren erster

Präsident er wird. Auf Grund seiner genialen Begabung steigt er

zum „Malerfürsten“ der Wiener Gesellschaft auf, zum gefeierten

Porträtisten der vornehmen Damenwelt. Klimt verbindet in seinen

Bildern naturalistische Körperdarstellungen von großem sinnlichen

Reiz mit ornamental gestalteten, buntfarbigen Flächen.

Ihren Höhepunkt erreicht Klimts Kunst im „Goldenen Stil“, mit

seinem Hauptwerk „der Kuss“. 1918, erst 56 Jahre alt, stirbt der

Großmeister des Wiener Jugendstils, dessen Kunst ein faszinierender

Spiegel der kulturellen Vielfalt Wiens zu Klimts Zeiten ist.

Kurslokal:

Winterrefektorium im

Kloster Seligenstadt, Klosterhof 2