Anmeldeinfos

Hinweise, Anmeldung, Änderungen

Voraussetzung für die Teilnahme an Kursen ist die vorherige Anmeldung. Die Anmeldungen können nur in schriftlicher Form, per E-mail oder im Online-Verfahren erfolgen und sind damit verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Kursgebühr. Die erste Teilnahme an einem Kurs verpflichtet ebenfalls zur Zahlung der vollständigen Kursgebühr.

Eine Bestätigung Ihrer Anmeldung (schriftlich oder per E-Mail) bzw. eine Rechnung ist nicht vorgesehen. Sofern Sie keine weitere Nachricht von uns erhalten, finden Sie sich mit Kursbeginn am Kursort entsprechend des Ausschreibungstextes im Programmheft ein.

Durch unsere Internetseite ist Ihnen auch die Möglichkeit der Online-Anmeldung gegeben. Am Ende jeder Kursbeschreibung finden Sie den Button „In den Warenkorb“. Wenn Sie diesen Button anklicken startet der Buchungsvorgang und Sie finden  Ihren gebuchten Kurse in der Rubrik „Meine Kurse“ wieder.

Nach Ihrer Online-Anmeldung erhalten Sie von uns einen Bestätigungslink per E-Mail. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bestellung erst bearbeiten können, nachdem Sie Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf Grund der beschränkten Teilnehmerzahlen nicht alle Anmeldungen berücksichtigen können. Sie erhalten von uns eine separate E-Mail mit einem Status Update, sobald die Plätze verteilt wurden. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der erhaltenen Buchungen.

Natürlich ist die herkömmliche Form der Anmeldung durch das Anmeldeformular, das Sie sich ausdrucken können, immer noch gegeben.

Änderungen im Programm bleiben vorbehalten und werden in der Tagespresse und auf der Internetseite bekanntgegeben.

Kursgebühren

Die Kursgebühr ist bei Anmeldung des Kurses, spätestens eine Woche vor Beginn des Kurses fällig. Es wird um bargeldlos Zahlung auf das Konto des Kulturrings bei der Sparkasse Langen-Seligenstadt, gebeten:

IBAN: DE14 5065 2124 0001  1230 33      BIC: HELADEF1SLS

Bei der Einzahlung oder Überweisung der Kursgebühren ist in jedem Falle die Nummer und der Name  des Kurses und der Name des Kursteilnehmers, sofern er nicht Inhaber des Überweisungskontos ist, anzugeben.

Erstattung der Gebühren  Kommt ein Kurs wegen ungenügender Teilnehmerzahl nicht zustande, werden bereits eingezahlte Gebühren zurückerstattet und die Zahlungsverpflichtung erlischt. Bei vorzeitigem Kursabbruch oder Nichtteilnahme eines verbindlich gebuchten Kurses werden keine Kursgebühren zurückerstattet.

Gebührenermäßigung: Empfänger/innen von Arbeitslosenhilfe bzw. Arbeitslosengeld oder laufender Hilfe nach dem SGB II/ Hartz IV erhalten eventuell für einen Kurs pro Semester eine Ermäßigung von 80 %. Die verbleibenden 20 % der Kursgebühren werden bei der Anmeldung in der VHS-Geschäftsstelle bezahlt. Die Gebührenermäßigung bedarf des Nachweises durch die Antragsteller/innen. Der Nachweis ist der Anmeldung beizufügen und darf zu Beginn des Kurses nicht älter als vier Wochen sein. Voraussetzung für die Gebührenermäßigung ist eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht.

Für die Kochkurse der VHS sind keine Gebührenermäßigungen möglich